BW Lohne 3.Platz bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften U13w

Für den Nachwuchs von Blau-Weiß Lohne ging am Wochenende mit Platz 3 bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften der U13w in Emden eine ereignisreiche Saison erfolgreich zu Ende.

Für BW Lohne waren dabei:
oben, von rechts: Thea Schlarmann, Milla Burwinkel, Maya Middendorf, Hanna Wienholt, Mailin Kreymborg, Lars Buse (Trainer) sitzend, von rechts: Leonie Wolke, Jette Middendorf, Carlotta Griepenkerl Zum Team gehören noch: Christina Kolbeck (U14), Leni Schockemöhle (U14)

BW Lohne Volleyballjugend - U12 und U13 schaffen die Qualifikation für die NWDM

Nach der U12, die sich vor drei Wochen als Vizemeister der BM in Lohne (bei Lingen) das Startrecht bei den NWDM sichern konnte, hat am Wochenende auch der ältere Jahrgang beim Heimturnier nachgezogen. Die jungen Lohnerinnen, die sogar mit zwei Mannschaften beim Turnier der besten sechs Mannschaften aus der Region Weser Ems vertreten waren, spielten ein starkes Turnier. Gegen die hochkarätige Konkurrenz aus Emden, Lathen, Leschede und Lintorf schaffte es BW Lohne I ohne Satzverlust bis in das Finale, in dem sich die Mädels in einem engen und über weite Strecken hochklassigen Spiel dem starken Team aus Lathen 1:2 geschlagen geben musste. Als Vizebezirksmeister darf man aber ebenfalls an den NWDM teilnehmen. Insgesamt bekamen die zahlreichen Zuschauer Jugendvolleyball auf hohem Niveau zu sehen. Die Lohner Mädchen freuen sich nun auf die Herausforderung NWDM, die am 24.02. in Osnabrück (U12) und am 31.03. in Emden (U13) stattfinden.

 

 

Für Lohne spielten: Milla Burwinkel, Mailin Kreymborg, Leonie Wolke, Hannah Wienholt, Maya Middendorf, Jette Middendorf, Thea Schlarmann, Carlotta Griepenkerl und Frizzi Janssen

Oldenburger TB (U13) gewinnt die Bezirksmeisterschaft in Lindern

Am 21.1. fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaft U13m in Lindern statt.
In der Vorrunde zeichneten sich einige Mannschaften direkt mit hervorragender Technik aus. "Das Niveau der Jungs war bemerkenswert" so Linderns Abteilungsleiterin Nicole Herding. "Wir durften heute einige junge Talente sehen die es weit bringen können in ihrer Volleyballkariere."

Kein Wunder, neben Lindern spielten große Vereine wie der FC Schüttorf, Tecklenburger Land Volleys oder der Oldenburger TB mit. Weitere Gäste reisten aus Lintorf, Wiesmoor und Bersenbrück an. "Unser Ziel lag ganz klar in der Erfahrungssammlung" erklärt Trainer Marc Etscheidt. "Und tatsächlich sind wir dem Satzgewinn ganz knapp entkommen In einem spannenden Finale konnte sich der OTB mit 2:0 gegen die TeBu Volleys durchsetzen. Beide Teams haben sich so für die Nordwestdeutsche Meisterschaft qualifiziert. Ein großes Lob sprachen die angereisten Trainer N. Herding und ihrem Orga Team zu: selten sei ein Wettbewerb so gut organisiert gewesen und die Halle in Lindern sei beneidenswert.